Kontakt     Impressum

137. Meisterkonzert

Benjamin Verdery (USA)

So. 15. Oktober 2017, 15:30h

Im Auditorium des Kunstmuseums Bonn
Benjamin Verdery (USA))

Benjamin Verdery,
Gitarrist, Komponist,

gefeierter Stammgast der Bonner Meisterkonzerte. Markenzeichen dieses virtuosen und vielseitigen Künstlers ist die Originalität seiner Programmgestaltung, seiner Interpretationen, seiner Kompositionen und seines künstlerischen Vortrags, dabei in freiem Umgang mit E- und U-Musik erfrischend „amerikanisch“. Guitar Review nennt ihn “an American original, an American master“, für Classical Guitar ist er “einer der größten Repräsentanten der Klassischen Gitarre”. Zu seinen mehr als 15 CD-Aufnahmen gehören preisgekrönte wie Some Towns and Cities und Start Now. Seine J.S. Bach-CD “ist zweifellos die feinste Bach-Einspielung auf sechs Seiten, die ich je gehört habe“ (Guitar Magazine). In seinen internationalen Meisterkursen gelingt es ihm, mit profunder Erfahrung und überzeugender Motivation seine Studenten zu Höchstleistungen zu inspirieren.

www.benjaminverdery.com

PROGRAMM

Benjamin Verdery
(1955)
Prelude & Wedding Dance (2004), für Rie

Drei von J.S. Bach inspirierte Werke
H. Villa-Lobos
(1887-1959)
Bachianas Brasileiras #5
(arrangiert von Roland Dyens)

Seymour Bernstein
(1927)
Searching for a Chorale (2016)
(für Benjamin Verdery komponiert)

Ingram Marshall
(1945)
Soepa (1999)
(für Benjamin Verdery komponiert)

In three movements
For electric classical guitar with digital delay and loops

» 10 Minuten Pause «
Benjamin Verdery
(*1955)
Now and Ever (2007-8)
(For David and Maria)

In two movements

W.A. Mozart
(1756-1791)
Adagio, KV 540
(arrangiert von Benjamin Verdery)

Benjamin Verdery
(*1955)
From Eleven Etudes (1995)

Let Go
Now You See It, Now You Don't, Now You Do
Greed
Home Is Here
Start Now


Benjamin Verdery spielt auf einer Gitarre von Garrett Lee und einer Baritongitarre von Otto Vowinkel.
Er benutzt D'Addario Saiten.

© Bonner Meisterkonzerte Klassische Gitarre, 28.07.2017